<
56 / 91
>

 
01.04.2015

Die Haut so weiß wie Schnee,...

... die Haare schwarz wie Ebenholz und die Lippen rot wie Blut!
 
Dieser Spruch wird Teil unseres diesjährigen Stückes sein.
"Schneewittchen" wurde von Tivis Märchenspiel e.V. bereits im Jahre 2008 uraufgeführt. Doch wie das manchmal so ist - einzelne Passagen liefen nicht ganz rund, manche Handlungen erschienen uns überflüssig, andere fehlten. Daher wurde "Schneewittchen" in den letzten drei Jahren sehr aufwendig generalüberholt und kann nun, auf Hochglanz poliert, endlich wieder auf die Bühne.
Simone Berg, die Spielleiterin, erklärt, was an diesem Märchen eine besondere Herausforderung war: "Ähnlich wie bei Tischlein deck dich gibt es auch hier den märchentypischen Dreiklang. Das bedeutet, dass die Zahl drei eine große Rolle spielt - in der Handlung, in den Worten oder auch in der Anzahl der Protagonisten. Während bei einer Verfilmung viel mit Schnitten oder sehr aufwendigen Originalkulissen gearbeitet werden kann, haben wir auf der Theaterbühne gewisse Grenzen. Ein Beispiel dafür ist das Wechseln der Räume: Beim Film sieht man, wie eine Person von einem Raum in den anderen Raum geht. Ein kurzer Schnitt - schon gehts in der Handlung weiter. Der Zuschauer merkt dabei nicht einmal, dass die Kulisse dafür gewechselt werden musste. Im Theater geht das nicht. Hier gibt es oft längere Umbauphasen, um einen anderen Ort auf der Bühne sehen zu können."
Diese und andere Probleme mussten für "Schneewittchen" gelöst werden. Denn hier gibt es sehr viele Ortswechsel: das Schloss, die Spiegelkammer, der Wald, das Zwergenhaus.  Zwischendurch immer wieder einen Wechsel zwischen der Spiegelkammer, um zu verfolgen, was die böse Stiefmutter gerade treibt, und dem Zwergenhaus, in dem Schneewittchen lebt.
"Dazu kommt noch," erklärt Simone Berg weiter, "dass unsere Stücke auch kindgerecht sein sollen. Wir wollen zum Beispiel nicht den urspründlichen Märchenschluss zeigen, in der sich die Stiefmutter zu Tode tanzen muss. Trotzdem wollen wir so nah am Grimmschen Original bleiben wie irgendwie möglich."
Rund 100 Laiendarsteller auf der Bühne und etwa 45 Orchestermitspieler bereiten sich nun fast ein Jahr lang darauf vor, die Geschichte von "Schneewittchen" auf die Bühne zu bringen um damit im Dezember 2015 das Publikum zu verzaubern.
Die Karten für das Stück gibt es nach den niedersächsischen Sommerferien online, telefonisch oder schriftlich zu kaufen.
Wir freuen uns darauf, Sie und euch zeigen zu können, welche Abenteuer Schneewittchen zu bestehen hat!
Tivis Märchenspiel e.V. +++ Gründung 06.September 1999 +++        Impressum  |  Datenschutz